SPD Emsbüren

DGB: Tiesmeyer lobt vor der SPD in Emsbüren neue Landesregierung


Emsbüren. Zwischen den Gewerkschaften und der SPD gibt es viele Übereinstimmungen. Das hat die Vorsitzende der DGB-Region Osnabrück-Emsland, Petra Tiesmeyer, laut Pressemitteilung der SPD in Emsbüren festgestellt.


In der Gaststätte Breloh im Ortsteil Leschede referierte sie über die Erwartungen des DGB an die neue SPD-geführte Landesregierung. Eingeladen dazu hatte der SPD-Ortsverein, der einen Arbeitsschwerpunkt auf das Thema „Gerechter Lohn“ setzt.

Besonders zufrieden zeigte sich Tiesmeyer vor Zuhörern aus Emsbüren, Lingen und Lengerich mit der Bildungspolitik von Rot-Grün. „Der Schlüssel zu Innovationen liegt in der Bildung.“ Es sei Aufgabe der Bildungspolitik, alle Begabungsreserven auszuschöpfen. Da sei die neue Landesregierung mit ihrem Dialogkurs auf einem guten Weg.

Die Gewerkschafterin äußerte sich erfreut darüber, dass die Regierung Weil mit einem neuen Vergabegesetz öffentliche Aufträge an die Tariftreue der Auftragnehmer binden wolle. Darüber hinaus wünschte sie sich ein „Landesmindestlohngesetz“ in Niedersachsen.



Gute Ansätze sieht Petra Tiesmeyer bei der neuen Landesregierung.Foto: privat

http://www.noz.de/lokales/71680042/dgb-tiesmeyer-lobt-vor-der-spd-in-emsbueren-neue-landesregierung


 

2018  spd-emsbueren.de   globbers joomla templates