SPD Emsbüren

SPD Emsbüren traf sich zur Haushaltklausur

Unterstützung für Haushaltsentwurf

 Emsbüren. Die SPD- Fraktion im Gemeinderat Emsbüren beriet den Haushalt 2015. Der vorliegende Entwurf der Verwaltung wird grundsätzlich begrüßt. Kontrovers wird die Zukunft des Bürgerbus-Projektes beurteilt. Die SPD fordert die Senkung der Kreisumlage.

Im FOKUS trafen sich am vergangenen Sonntagmorgen die Mitglieder der SPD- Gemeinderatsfraktion und die Spitze des SPD- Ortsvereins mit Bürgermeister Bernhard Overberg und Kämmerer Ernst Müller, um die wichtigsten Investitionen der Gemeinde zu beraten. Overberg und Müller verwiesen auf die Haushaltslage, die nicht nur durch die Belastungen der Vergangenheit – u.a. den Neubau des vierten Kindergartens -, sondern auch durch unabweisbare Zukunftsentscheidungen sehr angespannt sei. So müsse die Gemeinde in absehbarer Zeit ein den gesetzlichen Vorschriften entsprechendes Feuerwehrgerätehaus errichten. Auch das seit Jahren marode Rathaus verursache immense Energiekosten und sei nach Ansicht der Sozialdemokraten den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Gemeinde nicht länger zuzumuten.

SPD fordert sicheren Kinderspielplatz
Baugebiet Glatzer Straße

Emsbüren. Grundsätzlich hatte die SPD- Fraktion im Gemeinderat dem geplanten Baugebiet an der Glatzer Straße in Leschede zugestimmt. Es erscheint sinnvoll, verdichtende Bebauung innerhalb bestehender Baugebiete vorzunehmen. Dafür muss auch hingenommen werden, dass der bestehende Baumbestand weitgehend gefällt bzw. umgewandelt werden muss.

Die SPD meint jedoch, dass den Bestrebungen der Anlieger im Baugebiet Am Napoleondamm soweit wie möglich Rechnung getragen werden muss. Eine Bürgerinitiative setzt sich dafür ein, eine Grünzone zu erhalten bzw. neu zu schaffen. Dafür würde sich ein Kinderspielplatz sehr gut eignen. Nach Ansicht der SPD würde ein Spielplatz die Attraktivität des Baugebietes für junge Familien erhöht. Andere Spielplatzplanungen in der Nähe könnten entfallen, so dass sich die Kosten in Grenzen hielten.

915 Unterschriften gegen geplanten Kita-Standort in Emsbüren

Emsbüren. In der Gemeinde Emsbüren haben sich 915 Bürger in Unterschriftenlisten gegen die Wahl des Standortes einer Kindertagesstätte an der Waldschule Leschede ausgesprochen. Jürgen Wisse und Wolfgang Wertenbroch werteten dieses Ergebnis bei der Übergabe der Listen an Emsbürens Bürgermeister Bernhard Overberg als „Erfolg auf ganzer Linie“. Der Gemeinderat sei deshalb aufgefordert, die Standortentscheidung noch einmal zu überdenken.

CDU verhindert Bürgerbegehren in Emsbüren

Emsbüren. Die SPD Emsbüren hat der CDU-Fraktion vorgeworfen, durch ihr Verhalten ein Bürgerbegehren im Zusammenhang mit der Standortfrage für eine vierte Kindertagesstätte (Kita) verhindert zu haben. Nach Informationen unserer Zeitung hatte der Verwaltungsausschuss (VA) in seiner jüngsten Sitzung mit 4:3 Stimmen die Aufstellung eines Bebauungsplanes beschlossen, um die Errichtung einer Kita an der Waldschule Leschede zu ermöglichen.

2018  spd-emsbueren.de   globbers joomla templates